Logo
Beratungsgespräch beratunG FÜR PRIVATPERSONEN

Ein Pflegefall kann das Leben ganz schön durcheinander wirbeln. Von jetzt auf gleich steht man vor einem Berg von Angelegenheiten, die geklärt werden müssen und viele unbeantwortete Fragen stehen im Raum:

  • Welche Pflegestufe ist zutreffend, wie finde ich das heraus und was bedeutet das?
  • Welche Leistungen stehen mir von Kranken- und Pflegekasse zu und wie bekomme ich diese?
  • Benötige ich Hilfe bei der Pflege und wie geht man das am Besten an?
  • Welche Pflegehilfsmittel benötige ich und wo bekomme ich diese her?
  • Pflegebudget oder Pflegesachleistungen? Was heißt das? Was bedeutet das für mich?
  • Was muss bei der Krankenkasse und Pflegekasse beantragt werden und wie?

...usw...

Wenn Sie für die Pflege einen Pflegedienst beauftragt haben, haben Sie seit diesem Jahr die Möglichkeit zwischen der Abrechnung nach Pflegemodulen (Pflegeleistungen - wie bisher -) und nach Zeitaufwand zu wählen. Es ist nicht immer einfach die für Sie richtige Entscheidung zu treffen. Lassen Sie sich helfen. Zusammen werden wir die geeignete Abrechnungsform finden. Ich beleuchte die Situation vor Ort genau und rechne mit Ihnen beide Möglichkeiten durch.

Durch meine Arbeit in verschiedenen Pflegeeinrichtungen und Ausbildung zur Pflegesachverständigen und Pflegefachwirtin kann ich hier fachkundig und professionell beraten. Diese Beratung ist direkt auf Sie und Ihre Gegebenheiten vor Ort zugeschnitten, um einen realistischen Pflegebedarf einschätzen zu können. Zudem bin ich in Sachen Vorschriften, Rechte und Gesetzte auf dem neusten Stand. Eine Rechtsberatung findet aber nicht statt.

Auf Basis des Pflegeversicherungsgesetzes prüfe ich welche Pflegestufe in Ihrem Fall zutrifft und erkläre Ihnen was das genau bedeutet. Ich helfe ich Ihnen bei der Beantragung und bespreche mit Ihnen das beste Vorgehen, kläre offene Fragen und gebe Tipps.

Leider kann Ihre Pflegestufe auch einmal abgelehnt werden. In diesem Fall prüfe ich Ihre realistischen Chancen einer Änderung und ob ein Widerspruch oder gar ein Gang vor das Sozialgericht Aussicht auf Erfolg hat. Bei Bedarf erstelle ich ein Widerspruch- oder Gegengutachten für Sie. Mehr Infos zu diesem Thema erfahren Sie hier.

Ich berate Sie gern und unabhängig – hier erfahren Sie wie Sie mich kontaktieren.

Rollstuhlfahrer Pflegebedürftiger
Versichertenkarte
Stempel